☾ Die Intrige des Rates der Vampyre. ☽
 
PortalStartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Sheyla Evans - Jungvampyrin aus der Obersekunda

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht


 Gast

Gast


BeitragThema: Sheyla Evans - Jungvampyrin aus der Obersekunda   Sa Jun 23, 2012 1:52 am







Name
Sheyla Evans. Also eigentlich Saunder, aber so heißen ja meine Eltern. Und ich will nicht so heißen wie die. Warum erklär ich später, ja?

Spezies & Geschlecht
Weibliche Jungvampyrin. (Männliche Jungvampyrin wär ja auch seltsam)

Alter
Siebzehn Jahre jung (nicht alt!). Alt ist man für mich erst ab zwanzig. Na ja, andere Leute sagen jetzt an meiner Stelle 'schon ab zwanzig'. Egal. Aber die Vorstellung ist schon erschreckend, mehrere hundert Jahre alt zu werden, wer will das denn eigentlich schon? Immerhin krieg ich dann keine Falten als Vampyr. Der Nachteil ist, dass es vielleicht bei siebzehn bleibt. Nicht mehr. Keine achtzehn oder so. Man stirbt. Gestorben bin ich ja schon oft, dank meinen Eltern. Da werde ich es, jetzt wo ich sie los bin, lieber vermeiden.


Jahrgangstufe/unterrichtendes Fach
Ich komme jetzt in die Obersekunda. Ich war jetzt so ziemlich genau ein Jahr lang in der Untersekunda, aber jetzt wo ich hier bin steige ich auf. Nicht, dass ich was vom Unterricht im letzten Jahr mitbekommen hätte, ne. Nägel lackieren hatte bei mir Prorität. Und hat immer noch, eigentlich.





Aussehen
Ich habe braune, lockige Haare, die über die Schultern gehen. Meine Augen sind ebenfalls braun und meine Haut etwas dunkler als der Durchschnitt, wenn auch nicht wirklich braun. Ich habe, wie alle Jungvampyre, die blaue Mondsichel auf der Stirn. Sie ist jetzt nicht der Knaller, aber immerhin ist sie blau und nicht gelb oder sonst eine Farbe die gar nicht passen würde. Ich habe schon so lange Wimpern, doch man trifft mich nur selten ungeschminkt an. Nur dann, wenn es mir wirklich schlecht geht. Und dann bleibe ich auch lieber allein.

Sonstige Merkmale/Affinitäten
Ich weiß nicht, ob dies eine richtige Affinität ist. Es ist nichts Greifbares, wie eine Affinität zu einem Element oder Ähnliches. Ich kann Leute dazu bringen das zu tun, was ich gern hätte. Man lönnte jetzt denken, dass ich anderen Leuten im Gehirn herumpfusche - das ist mir aber zu dumm. Mir reicht es schon, wenn ein Verkäufer mir die Schuhe um die Hälfte billiger macht, beispielsweise.





Wesen
Ich möchte immer das haben, was ich brauche, egal um welchen Preis. Dabei ist mir meine Gabe besonders hilfreich, was mir schon so manches Mal aufgefallen ist. Außerdem hasse ich es, wenn etwas meiner Meinung nach nicht perfekt ist. Ja, ich bin perfektionistisch und tu auch alles so, wie ich es will. Wenn jemand versucht mich dazu zu überreden etwas anderes zu tun geht mein Temperament mit mir durch. Damit wären wir auch schon beim nächsten Punkt - ich kann mich ziemlich schnell aufregen, selbst wenn ich eigentlich offen und freundlich zu jedem bin, auch wenn ich ihn noch nicht kenne. Wenn jemand ungepflegt oder ein Freak ist, schätze ich, ist er nicht wirklich der richtige Umgang für mich. Nichts gegen solche Leute (also eigentlich schon, doch) aber ich will nicht auch für so jemanden gehalten werden.

Stärken
- Ich kann Dinge ziemlich gut organisieren, was nicht zuletzt daran liegt, dass bei mir immer alles perfekt werden soll. Kein Detail wird dabei vergessen.
- Wenn ich mir etwas vornehme, dann halte ich es auch durch. Na ja, abgesehen von Sport. Mein Körper ist einigermaßen dünn, also eher durchschnittlich, aber dennoch hatte ich mir mal vorgenommen, Sport zu treiben. Nach einiger Zeit wurde es mir dann zu dumm.
- Ich bin sehr realistisch und kann Situationen gut abschätzen. Dadurch träume ich auch nicht den ganzen Tag herum und lebe auf dem Mond, was manchmal sehr praktisch ist.
- Ich bin offen und freundlich und gehe meistens auf andere Leute zu ohne darauf zu warten, dass sie es tun.

Schwächen
- Von meinem Aussehen her halten mich viele Leute für überheblich, zickig oder arrogant. Nicht, dass mein Aussehen eine Schwäche ist, Himmel! Nur, was die anderen daraus schließen könnten.
- Mein Perfektionismus. Er ist in manchen Hinsichten gut, in anderen aber auch schlecht. Wenn ich etwas nämlich nicht schaffe, bin ich schnell frustriert und verärgert und versuche gar nicht erst, meine miese Laune zu verbergen.
- Ich bin kein geduldiger Mensch. Oder Jungvampyr oder was auch immer. Das kann in vielen Fällen echt nervig für mich sein aber egal wie sehr ich mich bemühe, letztendlich werde ich doch wieder ungeduldig.

Vorlieben
- Nagellack, Schminke, Kleidung, Schuhe. Nicht denken, dass ich nur auf Geld und Aussehen auf bin. Es ist mir eben sehr wichtig, mehr nicht. Der Charakter ist es ja schließlich auch.
- Komplimente. Ich liebe es, wenn man mir Komplimente macht, auch wenn ich weiß, dass sie eigentlich oftmals unnötig sind.
- Bad boys die keine sind. Tja, merkwürdige Vorstellung, aber diese schnuckeligen Jungs die immer glauben, so cool und böse zu sein und in Wirklichkeit voll lieb sind... Aaaaw <33
- Ehrlichkeit. Ich bevorzuge direkte, ehrliche Leute, die alles auch so meinen, was sie sagen.

Abneigungen
- Auf Platz eins stehen definitiv und mit mindestens dreißig Metern Abstand - meine Eltern. Spießer. A****löcher. Sie sind geizig, oberflächlich, egoistisch,... Ach, belassen wir es dabei. Das Thema mag ich lieber nicht weiter vertiefen.
- Unterricht. Nichts gegen Schule, das ist natürlich ganz okay, abgesehen dass es Freizeit klaut. Aber ich kann mir das Zeugs einfach nicht merken, was da durchgenommen wird. Kann man als Jungvampyr auch sitzen bleiben? Hoffentlich nicht.
- Insekten und sonstige abartigen ach so natürlichen Tierchen - ih, bäh.





Vergangenheit
Fangen wir mal bei dem unangenehmen Anfang meiner Geschichte an. Ich bin in einer unglaublich reichen, spießigen und nervtötenden Familie geboren. Meine Eltern haben mir alles geschenkt was ich wollte - von Anfang an hatte ich alles Spielzeug, Kindermädchen, ein riesiges Zimmer... All das, was jedes Kind glaubt, sich zu wünschen. Tja, falsch gedacht. Das ist ein Albtraum, zumindest war es das bei mir. Keine Geschwister, keinen Kontakt zu fremden Kindern die 'nicht auf meinem Niveau' sind (für meine Eltern so ziemlich alle). Und als ich endlich mal eine richtige Freundin gefunden hatte, mit der ich Spaß hatte, Dinge unternehmen konnte und die mich nicht ablehnte (stattdessen hatte sie mir Geschichten erfunden, in denen ich immer die Heldin war, die wunderschöne glückliche Prinzessin mit den Tausend Einhörnern oder so was Krankes)... Ja, dann mussten wir umziehen. Und kurz nach der Ankunft bin ich dann gezeichnet worden, was glücklicherweise nicht ausschließlich nervig war weil ich eine dumme blaue Sichel auf der Stirn hatte, sondern auch ganz okay, da es mich von meinen Eltern weggebracht hat. Als ich sagte ich würde alles dafür tun... Na ja, eigentlich meinte ich es schon so, aber an diese Möglichkeit hatte ich nicht gedacht. Nach kurzer Zeit ist mir eine Katze zugelaufen, die ich Princess genannt habe, als Erinnerung an die süßen Geschichten meiner früheren besten Freundin. Frühere, weil wir den Kontakt verloren haben. Sie hat mir oftmals Email geschickt um zu fragen, wie es mir geht und was ich so mache, doch ich habe nie geantwortet. Sollte ich ihr etwa sagen, dass ich ein 'Monster' geworden bin? Ich habe es dann eben gelassen, auch wenn ich seitdem ein unglaublich schlechtes Gewissen habe, wenn ich daran zurückdenke. Mal abgesehen davon, dass ich sie jetzt nach zwei jahren immernoch vermisse und an sie und ihre Familie denken muss... In York hatte ich auf dem House of Night keine Zimmernachbarin, von Freunden ganz zu schweigen. Sie waren mir alle zu spießig, oberflächlich und dumm - meinen Eltern eindeutig zu ähnlich. Ich hatte einmal einen Freund, der aber ein Mensch war. Ich hatte ihn im Starbucks kennengelernt, nichts Besonderes oder so. Ich glaube, sein Bruder war bei mir auf dem House of Night, eine Klasse über mir. Ich hab aber mit ihm Schluss gemacht, kurz bevor ich hergekommen war. Warum ich hierher kam? Nun, je weiter ich von meinen Eltern weg komme, desto besser. Es wurde eben angeboten und ich habe nicht gezögert.





Auf und davon
Also eigentlich hab ich ja immer Zeit, sollte es trotzdem dazu kommen, überlebt sie die Wandlung halt nicht. Ich werde aber alles dafür tun, dass es nicht so weit kommt. Ich würde sie vermissen ;D

Regeln
Ja, natürlich, tu ich doch immer ^.^

Codewort I: Frohes Treffen
Codewort II: Frohes Scheiden
Codewort III:
Frohes Wiedersehen



Copyright by Kazetsuki und Samantha


Nach oben Nach unten


 Samantha

Admina, Ideenfindung, Design & Element gєιѕт'
avatar
Anzahl der Beiträge : 2437
Anmeldedatum : 02.06.12
Alter : 22

BeitragThema: Re: Sheyla Evans - Jungvampyrin aus der Obersekunda   Sa Jun 23, 2012 8:42 am


_________________

Danke Tamra <3
Für die Welt bist du irgendjemand, doch für irgendjemanden bist du die Welt.

Danke Stella.<33 Schönstes Wichtelgeschenk aller Zeiten! :):
 
Nach oben Nach unten
http://isle-of-night.forumieren.com
 

Sheyla Evans - Jungvampyrin aus der Obersekunda

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 

 Ähnliche Themen

-
» Lily Evans große Liebe
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Isle of Night ::  :: ☾ Eure Charaktere && Charakterbogen && Neue && Angenommene. ☽ :: ☾ Angenommene Charaktere ☽ :: Verlorene-
Gehe zu: