☾ Die Intrige des Rates der Vampyre. ☽
 
PortalStartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Jimmy Lawrence - Jungvampyr aus der Obersekunda

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht


 Gast

Gast


BeitragThema: Jimmy Lawrence - Jungvampyr aus der Obersekunda   Mi Jul 04, 2012 9:37 am







Name
Jimmy, einfach nur Jimmy. Einige Erwachsene nennen mich James, da sie der Meinung sind, Jimmy sei mein Spitzname. Zur allgemeinen Aufklärung: ist er nicht. Ich heiße wirklich so, basta. Und wenn jemand mich jemals James nennen sollte... ich habe Konter auf Lager. Ich kann euren Namen auch zum Grauenvollen abwenden, sodass sie genauso spießig klingen wie James. James. Ih. Na ja, zu manchen passt es ja, zu mir nicht. Belassen wir es mal dabei.

Spezies & Geschlecht
Ich bin männlich und ein Jungvampyr, was mich jedoch weder daran hindert, mich mit Erwachsenen Vampyren und Mädels anzufreunden.. An meinem alten House of Night war ich mit mehreren Lehrern befreundet und meine beste Freundin war ein Mädchen, bis sie starb. Einfach so, bähm. Doch, ich vermisse sie, aber seh ich aus wie jemand, der deswegen Trübsal blasen geht?!

Alter
Ich bin vermutlich siebzehn Jahre alt und kam dem entsprechend mit vermutlich sechzehn ins House of Night. Mein genaues Geburtsdatum weiß ich nicht, weshalb ich mir schon seit Langem angewöhnt habe, jeden Tag so zu behandeln als sei er mein eigenes Fest. Yeah, Party forever. Diese "Vermutungen" hat meine frühere beste Freundin ausgesprochen und sie wurden auch von allen anderen so akzeptiert.

Jahrgangstufe/unterrichtendes Fach
Ich bin in der Obersekunda, seit etwa vier Monaten. Etwa, weil ich nicht gerade die Person mit dem besten Zeitgefühl bin, egal, ob es sich hierbei um Minuten, Stunden, Tage, Monate oder Jahre handelt. Auch Daten kann ich mir nicht merken aber es kann auch sein, dass das damit nichts zu tun hat...





Aussehen
So, nachdem ihr in den Genuss meiner Einleitung kommen durftet, die ihr bestimmt alle trocken und unlustig gefunden habt obwohl ich mir ja immer so eine Mühe gebe (... Ist immer so, fühlt euch jetzt nicht schlecht deswegen ...) dürft ihr mein Aussehen bestaunen. Wieder yeah.
Gut, dann fange ich mal auf die übliche Art und Weise an: ich habe halblange, dunkelblonde Haare, die meist ziemlich ungepflegt sind. Sorry, Gewohnheitssache, ich bürste mich nicht oft (keine Sorgen, waschen tue ich sie schon). Ich habe grau blaue Augen und bin von der Erscheinung her ziemlich unauffällig - einigermaßen klein, ziemlich schmal, weiteres dazu kommt später. Dann habe ich noch die gewöhnliche Halbmondsichel auf der Stirn und meine Fingernägel sind meistens etwas angeknabbert... Dumme Angewohnheit.
Ich trage meistens unauffällige Kleidung und immer dieselben Schuhe, die ich jetzt schon seit zwei Jahren habe und zwar nicht nach der neuesten Mode aussehen (biegsame, leise Lederstiefel), insgesamt aber sehr praktisch sind. Was kann man sonst noch zu mir sagen? Dass ich nicht unbedingt so aussehe, wie ich bin...?

Sonstige Merkmale/Affinitäten
Ich besitze eine Affinität zu - bähm - Explosionen. Wenn ihr wüsstet, wie sehr ich diese Gabe liebe... Durch sie habe ich eine Affinität zu allem, was zu einer Explosion beitragen kann. Meistens tue ich einfach so, als ließe ich etwas explodieren - Plötzlich gehen alle Lichtschalter aus, sprühen Funken, es ertönt ein lauter Knall und die Luft qualmt, doch es scheint nicht wirklich etwas explodiert zu sein? Ihr könnt euch beinahe immer sicher sein, dass ich es war. Ich liiiiiebe meine Affinität, ich habe keine Ahnung, wie ich ohne diese Gabe existieren konnte! Außerdem habe ich eine Gabe, die ich aber schon immer besitze. Sie ist eine meiner vielen Besonderheiten, ich beherrsche sie aber schon immer so gut, dass ich dafür keine Affinität brauche. Wie auch, eine Affinität zu Diebstahl? Jep, ihr habt es erfasst. Ich bin einer der besten Diebe, die Irland je gesehen hat, man sieht mich nicht kommen, nicht gehen, doch plötzlich ist die Handtasche weg. Und ich sitze zwei Minuten später auf irgendeinem Dach und teile meine Beute lachend mit Freunden... Ach ja, noch eine Besonderheit: Ich bin unglaublich schnell, geschickt, leise und unauffällig. Ich wette, ich könnte im Guinnessbuch der Rekorde stehen als der Junge, der mit siebzehn Jahren schon am meisten gestohlen hat. Alles an mir scheint für diese eine Sache geeignet zu sein, und das habe ich in meinem Leben schon unglaublich oft ausgenutzt.





Wesen
Ich finde schnell Freunde, ich weiß nicht warum es so ist, doch ich freunde mich mit fast allen Leuten an, die meinen Weg kreuzen. Außerdem bin ich ehrlich zu ihnen, außer, wenn ich gerade wieder dumme Witze mache. Ja, die Witze kann man auch als eine meiner Eigenschaften ansehen - alle finden sie unlustig, doch ich kann nicht ohne sie. Seufz. Welch ein bitteres Schicksal... Wie schon erwähnt, ich bin ein Dieb. Leise, geschickt, mutig, schnell und ich erfasse Details in unglaublichem Tempo, was mich schon manches Mal davor bewahrt hat, von der Polizei mitgeschleppt zu werden.
Ich weiß meistens, was in der jeweiligen Situation gerade angebracht ist: ob ich meine Gefühle durchblicken lassen kann, ob jemand meine Lügen ohnehin durchschauen würde oder ob ich mich besser in die Ecke stelle und nichts sage. Das kommt wohl daher, dass ich insgesamt schon immer sehr selbstständig sein musste und immer auf mich allein gestellt war, wobei solche Eigenschaften nicht nur nützlich, sondern notwendig sind. Ich bin ein treuer Kerl, würde meine Freunde für nichts in der Welt im Stich lassen und habe in meinem Leben schon vieles durchgemacht.
Ich habe immer Hunger und könnte jederzeit am Essen sein, was an meiner Figur aber nichts ändert. Ehrlich gesagt, das stört mich auch nicht.

Stärken
- Ich bin schon immer selbstständig.
- Ich mache mir schnell neue Freunde.
- Ich bin sehr unauffällig, wenn ich will.
- Ich habe mir viele Fähigkeiten angeeignet.

Schwächen
- Ich bin ein Dieb, wenn das als Schwäche durchgeht.
- Ich glaube, ich hab kein Gewissen, weder schlecht noch gut.
- Ich bin ziemlich arm. Naja, sagen wir, ich habe gar kein Geld.
- Ich bin immer hungrig.
- Ich habe einen sauschlechten Humor, über den meistens nur ich lachen kann.
- Alles, was etwas mit Zeit zu tun hat...

Vorlieben
- Explosionen, yeah!
- Freunde
- Meine Lederstiefel
- Unaufmerksame Leute
- Meine Witze
- Technik

Abneigungen
- Meine Eltern. Okay, ich habe gar keine, aber mich ins Kinderheim zu stecken? Geht's noch?
- Gott und die Welt. Und jetzt lasst euch eine Interpretation einfallen, was ich damit sagen will!
- Unterricht. Ich bin so unglaublich schlecht...
- Falsche Freunde
- Pessimismus





Vergangenheit
Ich bin vor - vermutlich - siebzehn Jahren geboren, in Dublin. Dort bin ich im Kinderheim geblieben, bis ich vier Jahre alt war. Zufällig teilte ich mir das Zimmer unter anderen mit einem Neunjährigen, der Kontakt zur "Außenwelt" hatte, und eines Nachts haben wir uns davon gestohlen und lebten seitdem auf der Straße, wo wir auch neue Bekanntschaften geschlossen haben. Wir waren die besten Diebe der Stadt und wenn jemand beim Stehlen erwischt wurde, der nicht zu uns gehörte, arrangierten wir es so, dass er erwischt wurde. Wir hatten nämlich Regeln, wisst ihr, beispielsweise, dass wir uns alles teilten. Wir brauchten dafür nichts unterschreiben, wir wussten es einfach. Irgendwann ist die Polizei uns gefährlich nah auf die Pelle gerückt, weshalb wir nach Cork 'umgezogen' sind. Dort wurde ich dann, einige Jahre später (wie viele weiß ich nicht) wurde ich gezeichnet. "Ausgerechnet Jimmy", hieß es dann überall, denn ja, ich war und bin wahrscheinlich noch immer der beste von uns. Im House of Night habe ich schnell neue Kontakte geschlossen, doch auch meine erste Zeit dort war unglaublich schwierig für mich. Ich konnte kaum lesen, nur mühsam schreiben, meine Rechenkünste genügten gerade um die Schritte vom Laden zum nächsten Versteck zu zählen und das Einzige was ich konnte war der Sport an der neuen Schule.
Und dann kam meine ganz persönliche Explosion - da ich kein Geld hatte, brauchte ich ein Stipendium. Ich. Ein. Stipendium.
Ich dachte, die ticken nicht mehr ganz richtig. Wahrscheinlich hätten sie mich auch angenommen, wenn ich nicht bestanden hätte, immerhin wäre ich ansonsten gestorben. Sowie Rhea, meine beste Freundin dort, die mir in der Zeit unglaublich viel geholfen hat, und mit der ich einfach Spaß hatte.
Und jetzt bin ich hier. Warum? Fragt mich nicht. Meine Ideen sind meistens sehr spontan und unüberlegt.






Auf und davon
Was passiert mit eurem Charakter wenn ihr keine Zeit mehr für dieses Forum habt?
Jimmy würde wieder ans Festland ziehen, oder, falls jemand möchte. würde ich ihn weitergeben.

Regeln
Gelesen und akzeptiert.

Codewort I:Frohes Treffen!
Codewort II:Frohes Scheiden!
Codewort III:Frohes Wiedersehen!



Copyright by Kazetsuki und Samantha

Nach oben Nach unten


 Samantha

Admina, Ideenfindung, Design & Element gєιѕт'
avatar
Anzahl der Beiträge : 2437
Anmeldedatum : 02.06.12
Alter : 22

BeitragThema: Re: Jimmy Lawrence - Jungvampyr aus der Obersekunda   Do Jul 05, 2012 8:06 am

Sehr detailliert, gut so. Wink


_________________

Danke Tamra <3
Für die Welt bist du irgendjemand, doch für irgendjemanden bist du die Welt.

Danke Stella.<33 Schönstes Wichtelgeschenk aller Zeiten! :):
 
Nach oben Nach unten
http://isle-of-night.forumieren.com
 

Jimmy Lawrence - Jungvampyr aus der Obersekunda

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 

 Ähnliche Themen

-
» Weltmeisterschaft 2014
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Isle of Night ::  :: ☾ Eure Charaktere && Charakterbogen && Neue && Angenommene. ☽ :: ☾ Angenommene Charaktere ☽ :: Verlorene-
Gehe zu: