☾ Die Intrige des Rates der Vampyre. ☽
 
PortalStartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Crystal ~ Untersekundanerin und neu an der Isle of Skye

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht


 Gast

Gast


BeitragThema: Crystal ~ Untersekundanerin und neu an der Isle of Skye   Fr Dez 07, 2012 11:01 am



Name
Crystal Mason

Spezies & Geschlecht
Jungvampyrin

Alter
16


Jahrgangstufe/unterrichtendes Fach
Ich wurde erst gezeichnet und kenne mich deshalb noch nicht so genau mit den Bräuchen und Regeln der Vampyre aus. Aber ich weiß bereits, dass ich in die Untersekunda gehe, da ich eben noch frisch bin.

Aussehen
Ich war schon immer in meinem Leben ziemlich blass und das hat sich nachdem ich gezeichnet wurde auch nicht sehr verändert. Meine Haare sind dunkelbraun und gewellt, machen aber oft etwas ganz anderes, als ich möchte. So mancher würde mich als klein und zierlich bezeichnen, da ich wirklich ziemlich klein bin, was mich am meisten an mir stört. Ich habe große, eisblaue Augen und eine, für meinen Geschmack viel zu kleine, knubbelige Nase. Oft trage ich Röcke und Strickjacken mit schönen Mustern und auch sonst habe ich wohl einen Style, den andere als eigenartig ausdrücken würden. Doch durch meine Klamotten drücke ich meine inneren Gefühle aus und meine Lebhaftigkeit.

Sonstige Merkmale/Affinitäten
An mir gibt es im Allgemeinen nichts Besonderes. Ich habe keine Affinität, zumindest keine, von der ich wüsste und meiner Meinung nach ist es auch gut so. Und ich habe ein Handycape, welches ich so lange wie möglich zu verstecken versuche. Ich bin stumm und das letzte was ich brauche ist Mitleid von Menschen, die mich nicht mal wirklich kennen. Ich bin nicht abweisend, aber nur weil ich nicht sprechen kann, oder andere Töne von mir gebe, bin ich noch lange kein anderer Mensch.

Wesen
Mein Charakter ist alles andere als still. Auch wenn ich meine Meinung nicht verbal äußern kann, mache ich anderen doch schon oft klar, was ich von ihnen möchte oder was ich dazu meine. Ich lasse mir von nicht vielen Leuten etwas sagen, außer natürlich, ich verstehe mich gut mit ihnen oder sie stehen in einer höheren Position als ich. Man könnte mich als recht offen, jedoch aber auch frech und rebellisch bezeichnen. Ich habe nicht das Gefühl, dass es für mich ein Nachteil ist, stumm zu sein. Im Gegensatz, ich habe einfach gelernt, mich anders auszudrücken und wer damit nicht klarkommt, hat dann wohl leider ein Problem. Natürlich habe ich auch Schwächen, denn durch meine Offenheit bin ich auch oft naiv. Viele Menschen kommen mit meiner frechen Art einfach nicht klar und trotzdem versuche ich, so oft es geht, auch freundlich und positiv zu sein. An manchen Tagen jedoch, bin ich auch am Verzweifeln, da ich einfach so akzeptiert werden möchte, wie ich bin, auch wenn es beinhaltet, dass ich nicht reden kann. Ich bin sehr phantasievoll und liebe es zu zeichnen und zu skizzieren. Man trifft mich eigentlich nie ohne einen weißen Skizzenblock an, auf dem ich meine Gedanken in Form von Bildern festhalte und manchmal schreibe ich einfach auf, was ich anderen sagen möchte.

Stärken
~ selbstbewusst
~ offen
~ humorvoll
~ kreativ
~ phantasievoll


Schwächen
~ naiv
~ rebellisch
~ stumm
~ eigenbrötlerisch
~ Stimmungsschwankungen


Vorlieben
~ Eis & Winter
~ bunte, auffällige Klamotten
~ äußern der eigenen Meinung
~ Chucks
~ zeichnen & malen


Abneigungen
~ große Menschenmassen
~ heiße Sonnentage & Nächte
~ Leute, sie zu allem Ja & Amen sagen
~ Zimt
~ anders zu sein

Vergangenheit
Ich hatte eigentlich eine recht normale Kindheit. Meine Eltern und ich lebten in einem schönen normalen Haus in einem kleinen, recht unbedeutenden Dörflein. Mich zog es nie irgendwo anders hin, in die große, weite Welt oder so, sondern ich fühlte mich dort wohl, ich spielte mit den Nachbarskindern und verstand mich mit allen dort recht gut. Eines Tages zog ein neuer Junge in unsere Nachbarschaft. Ich war vielleicht 14 Jahre alt und im perfekten Teeniealter. Dieser Junge auf jeden Fall war groß, braungebrannt und gutaussehend. Er schien sich ebenfalls für mich zu interessieren und wir trafen uns ein paar Tage lang. Ein anderes Mädchen, welches ein paar Straßen weiter wohnte, verliebte sich ebenfalls in diesen Jungen und so hatte sie einen Plan, um mich irgendwie für eine Weile loszuwerden. Sie wollte nur ein wenig Zeit mit ihm verbringen und so kippte sie mir an einem Schultag verdünnte Säure aus dem Chemieraum in meinen Kaffebecher. Sie dachte, ich würde nur für eine Weile im Krankenhaus sein, da es nicht so gefährlich sein würde, doch sie hatte die Konzentration unterschätzt und meine Stimmbänder wurden so stark beschädigt, dass sie nie mehr gebraucht werden konnten. Sie beteuerte mir, dass es alles ein großes Versehen war und ich glaubte ihr, konnte ihr aber nicht verzeihen. Mit 16 Jahren wurde ich gezeichnet und ich entschied, ins House of Night an der Isle of Skye zu gehen, weil ich es für einen wunderschönen Ort empfand. Und nun bin ich also hier, bereit etwas aus meinem neuen Leben zu machen.

Auf und davon
löschen

Regeln
jepp, gelesen und akzeptiert natürlich ebenfalls ;D

Codewort I:Frohes Treffen
Codewort II:Frohes Scheiden
Codewort III: Frohes Wiedersehen
Nach oben Nach unten


 Samantha

Admina, Ideenfindung, Design & Element gєιѕт'
avatar
Anzahl der Beiträge : 2437
Anmeldedatum : 02.06.12
Alter : 22

BeitragThema: Re: Crystal ~ Untersekundanerin und neu an der Isle of Skye   Sa Dez 08, 2012 1:59 am

Wow.


_________________

Danke Tamra <3
Für die Welt bist du irgendjemand, doch für irgendjemanden bist du die Welt.

Danke Stella.<33 Schönstes Wichtelgeschenk aller Zeiten! :):
 
Nach oben Nach unten
http://isle-of-night.forumieren.com
 

Crystal ~ Untersekundanerin und neu an der Isle of Skye

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Isle of Night ::  :: ☾ Eure Charaktere && Charakterbogen && Neue && Angenommene. ☽ :: ☾ Angenommene Charaktere ☽ :: Verlorene-
Gehe zu: